Das kleine Muldenstädtchen Colditz liegt im Zentrum des Zweimuldenlandes, da wo sich Freiberger und Zwickauer Mulde vereinigen. Schaut man auf die Landkarte, so ist es regelrecht das Herzstück zwischen den Metropolen Dresden, Leipzig und Chemnitz. Allein diese Punkte sprechen für einen Urlaub in Sachen, dem Nächtigen in Colditz. Die schöne Landschaft hat schon unsere Vorfahren gereizt, hier sesshaft zu werden. Sie hinterließen uns eine Fülle an Burgen, Schlössern und anderen Sehenswürdigkeiten, alles ist verknüpft mit einer Industriegeschichte, der wir einen großen Wohlstand zu verdanken haben. Sachsen mausert sich vom Reiseland zum Urlaubsland, nach dem Motto: zu Hause ist es am Schönsten. Wir, der Tourist-Service Colditz, sind eine private Initiative, die sich mit unserem Auftritt der Unterstützung touristischer Erschließung widmet. Wir möchten Ihnen mit unserem Service helfen, Sie bei Ihrer Urlaub- oder Ausflugsplanung zu unterstützen. Mit unseren Hinweisen und Empfehlungen versuchen wir, Ihnen den kurzen und direkten Draht zu Übernachtungs- möglichkeiten, Gastronomie oder Freizeitgestaltung zu schaffen. Das erspart Ihnen viele Umwege und die Highlights, wofür Sie sich entscheiden, liegen frei in Ihrem Ermessen. Also, starten Sie von Colditz oder dem Umland aus in das herrliche Sachsen. Machen Sie aus Ihrem Urlaub eine Sternfahrt in alle Richtungen, prall gefüllt mit einer Fülle an historischen Sehenswürdigkeiten.

Lutherjahr 2017

Martin Luther im Muldental
Martin Luther im Muldental

Ausflugsplanung für 2020

Kultauto "Trabi"

Da kam ein Wanderer des Weg´sEin neues Jahrzehnt hat längst begonnen, Zeit, endlich mit den Planungen für diese Saison zu beginnen. Auch wenn unsere Möglichkeiten heute riesig sind, die Welt zu umrunden; daheim ist daheim. Im romantschen Sachsen bieten sich uns enorm viele Möglichkeiten, für einen Tag, ein Wochenende oder gar einen Urlaub wunderschöne Stunden zu erleben. Jeder kann es auf seine individuelle Art tun; egal ob zu Fuß, mit dem Rad,  per Auto oder  gar mit dem Bus. Um Sachsen zu erkunden, wird nicht einmal ein ganzer Urlaub ausreichen - so viele interessante Burgen, Schlösser und Gärten hat dieses Bundesland. Alles ist eingebunden in einer zauberhaften Natur vom Flachland bis in eine Bergwelt im Süden. Zu den Metropolen gehören Dresden, "das Venedig des Nordens", die Regionen um Leipzig und Chemnitz. Der Framo aus FrankenbergLetzteres wird durch das diesjährige Jahresthema "Industriegeschichte" besonders in den Fokus rücken. An der Entwicklung der Fahrzeugindustrie haben die Städte rund um Zwickau, Frankenberg, Hainichen, Chemnitz bis heute emsig mitgewirkt. Namen wie Horch, Wanderer, Barkas oder der legendäre "Trabi" sind mit der Region tief verwurzelt.

Das Colditzer PorzellanwerkUnser berühmtes Erzgebirge, dem Sachsen durch den Bergbau die Basis des Wohlstandes zu verdanken hat, wird 2020 eine besondere Rolle spielen. Der Bergbau hat seine Wurzeln über die Ländergrenze hinweg bis nach Böhmen, was man gemeinsam den Gästen nahe bringen möchte.  Noch  heute hat die Musik- und Uhrenindustrie Weltniveau, die Erfindung des Sächsischen Porzellans fand hier statt und löste  die Schaffung einer riesigen keramischen Industrie aus. Colditzer Steinzeugwerke KästnerDas soll aber nicht heissen, dass all die vielen kulturhistorischen Stätten in den Hintergrund rücken. Sachsen arbeitet weiter an deren Erhaltung und Sanierung. Millionen werden dafür investiert, um sie der Nachwelt in ihrer einstigen Pracht zu zeigen. Für Sie ein Anreiz, sich auf den Weg durch das zauberhafte Sachsen zu machen.