• Tourismusverein
  • Unsere Region
  • Sonstiges

Kirchen & Klöster


Das Zweimuldenland ist seit mehr als eintausend Jahren ein von der Kirche geprägtes Siedlungsgebiet. Damit ordnet es sich in das Gebiet Sachsen ein. Die Bedeutung der Kirche in den vergangenen Jahrhunderten war wesentlich grösser als heute, wo der Staat mit seinen politischen Aktivitäten dominiert.

Die massgeblichste Epoche der Christianisierung unseres Gebietes fand im 10. /11. Jahrhundert statt. Obwohl schon weit vorher kirchliche Bauten errichtet worden waren, was zum Beispiel in unserer Nähe die Reste einer slawischen Kirche im Thümmlitzwald nahe Erlln belegen, stieg der Bau von Kirchen und Klöstern nach der 1. Jahrtausendwende rapide an. Erstmals wurde die Kirche Collmen 1192 im Zusammenhang mit dem Kloster Buch genannt.  Doch beim Kirchenneubau 1905 stiess man auf eine Gehwegplatte, die sich als ein Zeugnis aus der Zeit der Christianisierung in unserem Gebiet erwies, das mehrere Jahrhunderte verkehrtherum zweckentfremdet benutzt worden war. Seine Kombination von heidnischen und kirchlichen Symbolen bezeugt den Wandel der Zeit.

Vor allem die Klöster erfüllten nicht nur die Aufgabe zur Wahrung des Glaubens, sondern spielten ebenso als landwirtschaftliche Grossbetriebe, als Bildungseinrichtungen und Kulturstätten eine grosse Rolle, deren Wertschätzung wir heute erst mehr und mehr begreifen. Sie waren auch zur Ausübung und Kontrolle der zu den Klöstern gehörigen oft riesigen Landbesitze der jeweiligen Herrscher die wohl effektivste Möglichkeit.

Nach der Zeit der Reformation, die von Martin Luther eingeleitet wurde, traten wesentliche Änderungen in der Machtausübung ein. Es betraf am deutlichsten die Klosteranlagen, sie wirkten seitdem mehr als reine Wirtschaftsbetriebe.

Auch in unserem heutigen Sächsischen Burgenland hatten führende Persönlichkeiten um Martin Luther herum ihre Wirkungsstätten. Aus Colditz stammt ein wichtiger Freund Luthers, der Theologe Wenceslaus Linck.

Im Kloster Nimbschen lebte die Novizin Katharina von Bora. Sie floh Ostern 1523 mit 11 weiteren Nonnen nach Wittenberg und heiratete dort am 13. Juli 1523 den Reformator Martin Luther.
In den schriftlichen Aufzeichnungen vieler Jahrhunderte finden wir nicht nur reine Kirchengeschichte, sondern ebenso viele Belege, die uns heute Aufschluss über das Leben und die Gepflogenheiten früherer Generationen geben. Schon aus diesem Grund sind viele Gotteshäuser einen Besuch wert.

Die Kirche in Sachsen musste während der DDR-Zeit eine geduckte Stellung beziehen. Trotzdem liessen sich viele Christen nicht in ihrem Glauben beirren. Sie nahmen sogar Benachteiligungen in Kauf, die der Staat aus politischen Gründen ausübte. Im Jahr 1989, als in Sachsen die friedliche Revolution begann, suchten die Demonstranten in den Kirchen Schutz vor der Staatsmacht, die ihnen die Kirche auch gewährte, obwohl das für sie ein unkalkulierbares Risiko bedeutete. Wer konnte voraussagen, wie dies endet? Heute, nachdem die Schlacht gewonnen wurde, erinnern sich leider nicht mehr viele Menschen, welchen Schutz ihnen die Kirche während dieser kritischen Zeit gab. Die Gottesdienste lassen in ihren Besucherzahlen zu wünschen übrig.

Ebensolche geschichtsträchtige Zeugnisse wie die Kirchen sind die Klöster. Sie waren massgeblich an der gesellschaftlichen Entwicklung beteiligt und lehren uns heute mehr denn je eine gesunde Lebensweise. Wir beginnen langsam zu verstehen, dass in den Klöstern die Symbiose von Mensch und Natur intensiv gepflegt und geachtet wurde. In vielen Dingen, diese Erkenntnis  müssen wir daraus ziehen, waren sie uns schon einen Schritt vorraus.

Besuchen Sie unsere Kirchen und Klöster in ihrer Vielfalt - sie sind ein interessanter Geschichtsteil unserer Heimat !

letzte Aktualisierung: 09.02.2013 17:59 Uhr


Colditz die Schlossstadt
Tourist Information Colditz
Ihr Ansprechpartner:
Tourist - Information Colditz
04680 Colditz
Markt 11

Öffnungszeiten:
April - Oktober
Mo-Fr: 10.00-17.00Uhr
Sa/So/Feiertage: 13.00-17.00Uhr

November-März
Mo-Fr: 10.00-16.00Uhr

Tel./Fax: (034381) 4 35 19

oder per eMail über unser Kontaktformular
Tourist Info
 
  Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2017